Home    Kontakt    Über uns    Aktuelles   

FAQ Textildruck

Was muss ich beim Zusenden eigener Dateien beachten?
Um ein bestmögliches Druckresultat zu erzielen, sollte die hochgeladene Grafik den folgenden Anforderungen entsprechen:
• Mögliche Dateiformate .png, .jpg, oder .tif (Vektordateien sind nicht möglich)
• Mindestauflösung von 300 dpi
• Maximale Dateigröße 5MB

Wie groß soll das Bild sein, welches ich per eMail senden möchte?
Die notwendige Größe, welche eine Grafik haben sollte, hängt von der gewünschten Druckgröße ab.
Wenn z.B. ein großer Druck in guter Qualität auf einem XXL T-Shirt gewünscht ist, also ungefähr 30x35 cm groß, sollte die Grafik 300 dpi und etwa 3543x4134 Pixel haben.

Wie kann ich eine .png / .tiff Datei mit Transparenten bzw. ohne Hintergrund abspeichern?
Mit Direktdruck können auch Grafiken ohne Hintergrund gedruckt werden. Dazu benötigen wir eine .png oder -tiff Datei, in welcher der Hintergrund als Transparenz angelegt ist. Dazu muss die Grafik in einem Grafikprogramm entsprechend bearbeitet werden. Das Umbenennen auf .png - .tiff ist hier nicht ausreichend.

 

Welche Drucktechnik gibt es und welche davon eignet sich am besten für mein Motiv?
Zur Orientierung gibt es hier eine Übersicht über die Druckarten, die wir anbieten:


Flexdruck
Flockdruck
Flex Flock
  • leicht glänzende,
    glatte Oberfläche
  • bis zu 3 Farben/Motiv

  • Vorteile:
    • hohe Deckkraft
    • leuchtende Farben
    • langlebig

  • Nachteile:
    • keine Farbverläufe möglich
  • Oberfläche wie eine dünne Schicht Samt
  • bis zu 3 Farben/Motiv


  • Vorteile:
    • hohe Deckkraft
    • leuchtende Farben
    • langlebig

  • Nachteile:
    • keine Farbverläufe möglich

Transferdruck
Direktdruck
Transferdruck Direktdruck
  • sehr glatte Beschichtung
  • alle Druckfarben möglich

  • Vorteile:
    • beliebige Bilder und Farbverläufe möglich
    • langlebig

  • Nachteile:
    • Besonders große Motive können nach einigen Wäschen knittern.
  • alle Druckfarben möglich


  • Vorteile:
    • beliebige Bilder und Farbverläufe möglich
    • sehr langlebig

  • Nachteile:
    • nur auf Textilien mit mind. 90% Baumwollanteil anwendbar.

Was ist Flexdruck? 

Diese Drucktechnik gehört zu den edelsten Druckverfahren. Der Aufdruck beim Flexdruck ist glatt und leicht glänzend und eignet sich besonders für Motive ohne Farbverläufe, Schriften und Logos. Es sind maximal drei Farben pro Motiv möglich.

 

Was ist Flockdruck?

Der Flockdruck gehört aufgrund seines qualitativ sehr hochwertigen und haltbaren Druckergebnisses zu den edelsten Druckverfahren. Der Druck hat eine samtige, leicht erhabene Oberfläche. Diese Druckmethode eignet sich besonders für Motive ohne Farbverläufe, Schriften und Logos. Je nach Motiv sind bis zu 3 Farben möglich.

 

Was ist Transferdruck?
Transferdruck bezeichnet das Druckverfahren, bei dem der Farbstoff in den Trägerstoff eingedampft (sublimiert) wird. Dafür werden Transferpapiere und -folien sowie Farbstoffe bzw. Spezialtinten verwendet, die in der Regel auf synthetische Fasern sublimiert werden.

 

Was ist Direktdruck?
Der Direktdruck ist ideal für Fotos und bunte Motive mit vielen Farben und Farbverläufen. Er zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass komplexe, vollfarbige Motive, z.B. Kundenmotive, Fotos, Firmenlogos, etc. in hoher Qualität sowohl auf weiße, als auch farbige Textilien gedruckt werden können.

Diese Druckart ist nur auf Textilien mit mind. 90% Baumwollanteil anwendbar. Frischer Druck, besonders auf dunklen Textilien, kann sich am Anfang leicht klebrig anfühlen, verschwindet allerdings nach ein paar Wäschen.
Größenteils verwenden wir diese Druckart für Kundenaufträge und unsere fertigen Vorlagen im Shop. Sollten wir der Meinung sein das eine Vorlage, mit einem anderen Druckverfahren, besser aussehen würde, sprechen wir das kurz mit dem Kunden ab.

 

Pantone - CMYK oder RGB?
Der Flex-  Transfer- und Direktdruck erfolgt in der Regel in RGB oder CMYK. Aufgrund von technischen Abweichungen können wir keine exakten Farbtöne garantieren. Ein Druck sieht, je nach Untergrund, immer anders aus.

 

Wie bedrucktes Produkt waschen?
Damit Sie lange von Ihrem Shirt haben,
empfehlen wir folgende Pflegehinweise:

  • Vor dem ersten Tragen waschen
  • Maximale Waschtemperatur 30° C
  • Keine Flüssigwaschmittel verwenden
  • Nicht bleichen
  • Nicht weichspülen
  • Nicht heiß trocknen
  • Nicht heiß bügeln
  • Nicht chemisch reinigen
  • Linksherum waschen und bügeln

Warum hat mein Shirt einen leichten Geruch und / oder einen Rahmen um den Druck?
Ihr
Shirt wurde individuell für Sie angefertigt. Je nach angewandter Drucktechnik kann es einen Rahmen sowie einen leichten Geruch hinterlassen. Erfahrungsgemäß verschwinden diese Rückstände nach den ersten Waschgängen. Es handelt sich hierbei um eine produktionstechnische Gegebenheit, die generell beim Direktdruck auftritt. Sobald farbige Textilien per Direktdruck bedruckt werden, müssen diese vorher mit einer Fixierflüssigkeit (Precoating)vorbehandelt werden. Ohne diese Flüssigkeit ist eine Fixierung der Farbe im Textil nicht möglich. Die von uns verwendete Substanz ist unbedenklich und nach ÖKO-TEX-Standards Klasse 1 zertifiziert.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren:

Telefon: 02408 / 955795

eMail: info@oecher-ordenswerkstatt.de

nach oben

Copyright © 2011 Oecher Ordenswerkstatt. Alle Rechte vorbehalten.

Aus Sicherheitsgründen werden bei jeder Bestellung die IP-Adressen gespeichert.
Ihre IP Adresse lautet: 54.144.36.228